Historie

Mit der Zeit gehen


Die besten Geschichten schreibt bekannt­lich das Leben, die besten Zahlen ein Unter­nehmen, das von kompe­tenten Steu­er­be­ra­tern nach­haltig und verant­wor­tungs­voll beraten wird. Wer zuver­lässig schwarze Zahlen schreibt – ob für andere oder sich selbst – hat keinen Grund rotzu­sehen. Statt­dessen aber gute Gründe, um erfolg­reich einge­schla­gene Wege konse­quent weiter­zu­gehen und dabei immer eine Brücke zwischen Tradi­tion und Inno­va­tion zu schlagen.

Wer mit der Zeit gehen will, hat immer zwei Möglich­keiten, dies zu tun: Er kann sämt­liche Brücken hinter sich abbre­chen oder aber das Erbe seiner Grün­der­väter wahren, moder­ni­sieren und es basie­rend auf Qualität, Nach­hal­tig­keit und Verant­wor­tungs­be­wusst­sein im Sinne seiner Väter und im Inter­esse seiner Kunden fort­führen. HSP STEUER Hannover hat sich für die letzte der beiden Möglich­keiten entschieden. Der zukunfts­ori­en­tierte Bera­tungs­an­satz des Unter­neh­mens ist tief in der langen und erfolg­rei­chen Geschichte der Kanzlei verwur­zelt, verliert Gegen­wart und Zukunft dabei aber keines­falls aus dem Blick.

Als Hand­werks­buch­stelle Nieder­sachsen grün­dete sich der Vorläufer des Unter­neh­mens zwar schon in den frühen drei­ßiger Jahren des vergan­genen Jahr­hun­derts, doch hat sich der Akti­ons­ra­dius in den vergan­genen Jahr­zehnten zuse­hends erwei­tert. Dies aller­dings am stärksten am Anfang des Jahr­tau­sends. Am 1. Juli 2004 traf in gewisser Weise Tradi­tion auf Moderne: Da nämlich schloss sich Silke Henniges, die die jahr­zehn­te­alte Kanzlei von ihrem Vater über­nommen hatte, mit Carsten Schulz zusammen und beide grün­deten gemeinsam mit Ina Ansorge die Kanzlei Henniges, Schulz und Partner. Mit dem Umzug ins hanno­ver­sche Henri­et­ten­viertel fiel der Start­schuss für eine grund­le­gende Umstruk­tu­rie­rung des Unter­neh­mens und die Umset­zung eines ganz­heit­li­chen Bera­tungs­an­satzes. Eine Viel­zahl unter­neh­me­ri­scher Neue­rungen hielt Einzug in das umfir­mierte Unter­nehmen. Die EDV wurde umge­stellt, die Büros wurden papierlos, Arbeits­pro­zesse wurden opti­miert und zerti­fi­ziert und schließ­lich avan­cierte die Gesell­schaft zur Refe­renz­kanzlei der DATEV.

Die Zukunft im Visier

Doch wer glaubt, dass die Erfolgs­ge­schichte von Henniges, Schulz und Partner damit schon ihren Höhe­punkt erreicht hatte, irrt. Nicht nur die DATEV zeigte sich vom ambi­tio­nierten Schaffen der Kanzlei beein­druckt. Auch das Markt­seg­ment, in dem die Kanzlei ange­sie­delt ist, reagierte positiv auf die Hanno­ve­raner, die sich nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen wollten. Im Gegen­teil. Schon in den ersten beiden Jahren verzeich­nete die Kanzlei einen Mandan­ten­zu­wachs, der eine Umsatz­stei­ge­rung von jeweils 20 Prozent nach sich zog. Die von der Kanzlei durch­ge­führten Steu­er­be­rater-Foren waren von großem Erfolg gekrönt, sodass Carsten Schulz als Refe­rent für die DATEV bundes­weit vor über 3.000 begeis­terten Kollegen über die moderne Steu­er­kanzlei refe­rieren durfte. Mit der Expan­sion des Spiel­felds drängte sich die Etablie­rung einer Marke auf und so wurde aus Henniges, Schulz und Partner HSP STEUER. Die daraus gewach­sene Kanz­lei­ko­ope­ra­ti­ons­bund der HSP GRUPPE ist mitt­ler­weile durch Kanz­leien im gesamten Bundes­ge­biet vertreten und auch andere Unter­nehmen haben sich dem Koope­ra­ti­ons­mo­dell HSP ange­schlossen: HSP RECHT, HSP REVI­SION, HSP ADVICE, HSP VERMÖ­GENS­KONTOR.

Ob mit der Tradi­tion im gestärkten Rücken oder der Zukunft im Visier, was HSP STEUER Hannover in sämt­li­chen Formen seiner Meta­mor­phose stets ausge­zeichnet hat und auch weiterhin auszeichnen wird, ist, dass nur der höchste Anspruch genügen kann. HSP STEUER bürgt für eine lang­fris­tige, zuver­läs­sige und nach­hal­tige Bera­tung.

Das ist das Geheimnis des Brücken­schlags zwischen Tradi­tion und Inno­va­tion und das ist auch das ausschlag­ge­bende Quänt­chen Konti­nuität des unter­neh­me­ri­schen Erfolgs: zeit­lose Werte leben und schaffen und diesen wie sich selbst treu bleiben. Dann klappt’s auch mit dem Mandanten – und mit der Bera­tung sowieso.

Auszeich­nungen

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!